reisefox

» Kroatien 2017

    

Auf wunderschönen Wegen durch Kroatien !

                25.06. - 02.07.2017


 

Mit dem Camper-Van ging es staufrei über den Fernpaß und die alte Brennerstraße über das Pustertal und Triest nach Rijeka. Nach der Zwischenübernachtung gondelten wir weiter durch das dalmatische Hinterland nach Makarska, dem Ziel unserer Reise. Bei einer sehr netten Gastgeberfamilie hatten wir unser Quartier. Von dort aus besuchten wir in den folgenden Tagen die umliegenden Städtchen, Yachthafen, Sehenswürdigkeiten und viele tolle Buchten und Kiesstrände.

Baden in glasklarem, warmen Meerwasser und eine Speedbootfahrt zu den vorgelagerten Inseln Hvar und Brac rundeten die wunderschönen Tage an der Makarska Riviera ab. Entlang der grandiosen Küstenstraße fuhren wir wieder heimwärts. Nach einer Zwischenübernachtung in Koper führte uns der Weg über den Passo Rolle/Dolomiten, Brenner- und Fernpaß zurück ins Allgäu. Es war ein erholsamer Urlaub mit sehr netten Begegnungen, wunderschönen Landschaften und glasklarem Meerwasser.          Schau selbst:


Nette Dörfer, wie Perlen auf der Schnur.


Regenbogen über dem kleinen Hafen.


Hier stehen sie in der ersten Reihe.


Beinahe jeder größere Ort verfügt über einen Camping-Platz.


Wir fahren jetzt auf schmalen Wegen durchs Hinterland.


Die Burgherren liebten weite Ausblicke.


Herrliche Buchten mit glasklarem Wasser.


In jeder Bucht ankern Boote und Yachten.


Tolle Aussicht auf immer neue, versteckte Strände.


Bummel durch "Primosten".


Zahlreiche nette Döfer laden zum Spazieren gehen ein.


So lässt es sich leben ... Erholung pur !


Die Boote schaukeln sanft auf den Wellen.


Ankunft bei unseren äußerst  freundlichen Gastgebern.


Erster Blick von unserer Terasse ... einfach grandios !


Blick über "Makarska".


Geschafft ... Parkplatz im Centrum von "Makarska" gefunden.


Wie in jedem Hafen entlang der Küste, Boote über Boote.


Blick auf die Berge im Hinterland.


Bunte Pracht.


Das Meereswasser ist schon sehr angenehm warm, zum Schwimmen einfach ideal.


Der Strand ist schon gut bevölkert.


Nette Häuser in Strandnähe.


Blick auf das Bergmassiv im Hinterland.


Dieser Strandabschnitt ist wohl noch ein Geheimtipp.


Entspannung vom Alltag gefällig.


Im Yachthafen von "Krvavica".


Von diesem Schiff ist nur eine Hafendeko geblieben.


Reines Meersalz trocknet in der Hitze.


Schattenspender.


Blick auf unser schön gelegenes Quartier, an der "Makarska-Riviera" .


Auf einer Wanderung in die Berge hatte ich einen netten Plausch mit dem Ziegen-Bauern.


 Der Marktplatz von "Makarska".


Kleine Stadtgasse mit überschaubaren Geschäften.


Hier geht der Schuster seinem Handwerk nach.


Auf dem Markt gibt es ein reichhaltiges Angebot von saftigem Obst, gehaltvollem Gemüse und allerlei Meeresfrüchten .


"Makarska" ist  ein nettes Städtchen.


Überall sind schöne, gepflegte Plätze.


Altes gut renoviertes Holzschiff vor der Hafenausfahrt !


(Quelle: BR/You Tube)

 

 

 Hier ein kurzer BR-Film zur Makarska Riviera.


Im Hafen von "Omis" ankert das > Yellow Submarine < ! Mit ihm kann man trockenen Fußes die Unterwasserwelt erkunden.


Das Treibholz inspirierte den Holzkünstler zu dieser ausgefallenen Terassensitzgruppe.


Wer hier nicht entspannt ... ist selbst schuld.


In glühenden Kohlen wird leckeres Fladenbrot gebacken.


Nette Ecke in "Omís".


Denkmal für die meist  jungen Gefallenen des letzten Krieges.


Terassenblick von "Jelsa" auf der Insel Hvar zum Festland.


Mit dem Speedboot übers Meer zur Insel Brac.


Stadtansicht (hier Makarska) vom Boot aus. (Etwas verwackelt, aber bei 35 Meilen Speed gehts nicht anders).


Anfahrt nach "Sumartin" auf der Insel Brac.


Schiff der Fangflotte von Brac.



Damit das Meer nicht leergefischt wird, gibt es auch Muschel- und Fischzuchtanlagen.


Schöne Halbinseln.


Blick aufs Meer.


Blick von "Tisno" auf das gegenüberliegende Dorf.


Orginelles Fahrrad mit Hilfsmotörchen.


Blick auf  "Tisno".


"Murter", das Tor zur Inselwelt Konoren.


Entlang der Küstenstraße, hier bei "Pag".


Mit der Fähre zurück zum Festland.


Von hier geht es auf der Küstenstraße weiter, Richtung Rijeka.


Ohne Stau durch "Triest" das geht wohl nur am Sonntagmorgen !


Imposanter Wasserfall bei "Lamon" .


Auf dem Scheitelpunkt des Passo Rolle (Dolomiten) 1984m



Auf der gesamten Tour waren wir auf wunderschönen Wegen unterwegs, die eine Fülle von grandiosen Ausblicken boten.


Alle Bilder mit einfacher Digi Cam CANON Cool Pix geknipst

[ Besucher-Statistiken *beta* ]